Stehstuhl

Defekt! Außer Betrieb! Störung! Entäuschung kann viele Namen tragen.

Nachdem der Aufzug der uns zum Menschen Mesuem (Körperwelten-Ausstellung) transportieren sollte "Defekt!" war mussten wir uns um Ersatz kümmern. Zum Glück kannte die zuvorkommende Mitarbeiterin am MeMu-Schalter einen anderen Weg und führte uns zu einem Aufzug am Hintereingang. Der Aufzug überzeugte zwar nicht durch seinen Charm und Raffinesse dafür aber  mit seiner Zuverlässigkeit die uns ohne Probleme ein Stockwerk höher beförderte.

Nach einem informativ-skurilen Besuch in der MeMu-Ausstellung wollten wir einen weiteren Aufzug besuchen. Unser Ziel war der "Alex". Der berühmte Berliner Fernsehturm ist berühmt für seinen Aufzug. Leider müssen Rollstühle draußen bleiben und so begaben wir uns auf den Rückweg zurück zum Hotel.

Gut informiert welche Metrostationen mit Fahrstühlen ausgestattet sind steuerten wir zielsicher eine U-Bahnstation in der Nähe unserer Unterkunft an. Dort angekommen wurden wir durch eine Großbaustelle, die um den Fahrstuhl herum angelegt war, überrascht. Also suchten wir eine weitere Station. Konnten an die Erdoberfläche zurück kehren. Nach einiger Zeit mussten wir uns erneut in den Untergrund begeben und abermals war der Fahrstuhl den wir brauchten Defekt. Sowie der daneben und der daneben. Das führte dazu dass wir den restlichen Rückweg ohne Fahrstuhl zurück legten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0