Erste Fahrstuhlerfahrungen

Zwei Tage haben wir jetzt intensiv die Fahrstühle in München bestuhlt oder auch nicht. Hier unsere Eindrücke:

Am Montag machten wir uns auf den Weg in den Olympia Park um dort das höchste Gebäude Münchens (den Olympia Turm) und dem in ihm befindlichen Fahrstuhl zu bestaunen. Angekommen wurden wir auch nicht enttäuscht! Mit 7m die Sekunde (ca. 24km/h) ging es für uns 185m in die höhe. Ein gefühl machte sich in der Bauchgegend bemerkbar welches jedes Fahrstühler Herz höher schlagen läßt. Da wir bereits im Olympia Park waren besuchten wir noch das BMW Museum, dort gab es ebenfalls Fahrstühle allerdings ließen die Angestellten vor Ort uns nicht die "besonderen" Fahrstühle begutachten. Darunter war ein Gläserner Fahrstuhl sowie ein Autofahrstuhl. Ausserdem schauten wir in der Dino World vorbei (Fahrstühler Johannes wurde getriggert) allerdings wurden wir herbe enttäuscht da diese Ausstellung eine deutlich jüngere Zielgruppe anspricht. Am Dienstag war der Plan ins Deutsche Museum zu gehen. Allerdings machten uns die nicht vorhandenen oder defekten Fahrstühle U-Bahn ein strich durch die Rechnung. Wir entschiedenen uns spontan dazu die Innenstadt von München zu erkunden. Dort trafen wir einige interessante Menschen intressante Fahrstühle gab es ehr weniger. Den gestrigen Abend ließen wir im Hofbräuhaus ausklingen. Hier ein paar Fotos der letzten Tage. Die interessanten Fahrstühle werden wir euch noch gesonderr vorstellen.